Erdstrahlen

Wasseradern und andere Launen der Natur

Das Phänomen ortsgebundener Reaktionen von sogenannten Rutengängern ist so alt wie die menschliche Zivilisationen und für viele ganz einfach eine Tatsache, die überhaupt nicht mehr hinterfragt werden muss.
Traditionell wurden seit Jahrhunderten sowohl geeignete Bauplätze und Schlafstellen als auch Standorte von Brunnen von Rutengängern gemutet. Das war und ist fester Bestandteil vieler Kulturen. Allerdings wechselten sich schon in antiken Zeiten Phasen der Befürwortung und Ablehnung ab. Über die Erfolge der Rutengänger bei der Wassersuche gibt es unzählige gut dokumentierte Berichte. Es ist schon recht aufschlußreich, dass auch moderne Hydrologen gelegentlich ihrer Verwunderung Ausdruck verleihen, wie man wohl früher in geologisch schwierigem Gelände (Gebirge/Steppen und Wüstengebieten der ganzen Erde) Wasser gefunden habe (eine Grundvoraussetzung und überleben zu können!). Und zwar, ohne erst zahlreiche Misserfolge in Kauf nehmen zu müssen - was bei den damaligen Möglichkeiten sicher oft dem Tod bedeutet hätte.